Aktuelles

Unstrut-Hainich-Kreis ehrt populärste Athleten

03.12.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine, Bilder: Jens König)
Kategorie: Veranstaltungen

Tischtennis-Erstligist Post Mühlhausen verpasst Hattrick als beliebteste Mannschaft. Lutz Lindau ist Schiedsrichter des Jahres

Bad Langensalza. „Das war einfach ein wunderbarer Abend. Die Stimmung war überschwänglich wie seit vielen Jahren nicht mehr“, freute sich Kerstin Wagner-Hohage, die Vorsitzende des Kreissportb undes Unstrut-Hainich. Dass die 2015er-Auflage der großen Sportgala des Kreises, auf der die populärsten Athletinnen sowie Athleten, die beliebtesten Mannschaften, Nachwuchssportler, Schiedsrichter und Trainer ausgezeichnet werden, so gut gelang, lag besonders an einem FSV Preußen Bad Langensalza in Premiumlaune.

Wenige Minuten zu Fuß neben ihrer Heimstätte, dem Stadion der Freundschaft, hatten die Preußen zwar nicht die Funktion des offiziellen Gastgebers. Sie drückten der gelungenen Veranstaltung im Kultur- und Kongresszentrum in Bad Langensalza jedoch nicht nur durch ihre Gesänge und Anfeuerungsrufe ihren Stempel auf. Die erste Männer-Mannschaft, im Sommer Meister in der Fußball-Landesklasse (Staffel 2) geworden, sicherte sich in der „Königsdisziplin“ den Titel als beliebtestes Team 2015, verwies Tischtennis-Erstligist Post Mühlhausen nach zwei Triumphen auf Platz 2. Bronze sicherten sich Thamsbrücks Verbandsliga-Keglerinnen.

Die Ablassstädterinnen gewannen zudem in Person von Kathrin Hofmann Platz 1 in der Kategorie „Sportlerin des Jahres“.

Einen der emotionalsten Momente der Gala erlebten die Gäste, als Claudia und Ralf Gothe, die Eltern des schwer verunglückten Preußen-Fußballers Rico Gothe, stellvertretend für ihren Sohn den Pokal des „populärsten Sportlers“ entgegennahmen. Rico selbst verzichtete noch auf den Auftritt auf der großen Bühne, macht glücklicherweise bei seinem Genesungsprozess aber große Fortschritte.

Freudestrahlend und von zahllosen Gratulationen eingerahmt, nahm indes Multitalent Edda Gräfe vom SV Kirchheilingen die Trophäe als Trainerin 2015 entgegen. Lutz Lindau von Post Mühlhausen, Tischtennis-Schiedsrichter, wurde indes Referee des Jahres.

Der frühe Abend gehörte dem Nachwuchs: Karate-Ass Michaela Queck (Bushido Waltershausen), Schwimmer Colin Schönheit (1. SGV Mühlhausen) und die 4er-Kunstrad-Equipe des SV Creaton Großengottern gewannen.

Der erstmals von der Sparkasse und vom Kreissportbund ausgelobte Preis „Sport im Herzen“ ging an Detlef Zimmermann.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« August 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
141516171819
  • 19.08.2017
  • 13:30 Uhr Post SV 5 - Salza - Herreden
    13:30 Uhr Post SV 5 - Salza - Herreden
20
  • 20.08.2017
  • 15:00 TTBL Post SV 1 - TTC Zugbrücke Grenzau
    15:00 TTBL Post SV 1 - TTC Zugbrücke Grenzau
21222324252627
28293031