Aktuelles

Postler empfangen TTC Hagen zum „Endspiel“ am Kristanplatz

07.11.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Hoffnungen des Mühlhäuser Tischtennis-Erstligisten ruhen am Sonntag wieder auf den Schultern von Ovidiu Ionescu

Mühlhausen. Im Fußball gilt der Allgemeinplatz, dass große Spieler, dass große Trainer in großen Spielen geboren werden. Leistungen in Endspielen – egal ob national oder international – können einen Saisonverlauf sowohl krönen als auch zunichtemachen.

Nimmt man diese Maximen als generellen Maßstab und überträgt sie auf Tischtennis, dann ist es am morgigen Sonntag für den Post SV Mühlhausen Zeit, ein „Großer“ zu werden. Freilich geht es für den Thüringer Erstligisten nicht um die deutsche Meisterschaft. Doch wenn um 15 Uhr der TTC Hagen am Mühlhäuser Kristanplatz vorstellig wird, dann steht für beide Teams ein Äquivalent. Denn der direkte Klassenerhalt in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) wäre für beide Vereine gleichzusetzen mit einem richtigen Titelgewinn.

Die Situation vor dem apostrophierten Kellerduell im nationalen Oberhaus ist klar: Der Gastgeber ist nach sechs absolvierten Spielen noch ohne jeden Punkt, stand zumindest mehrfach dicht davor, ist aber dennoch Letzter. Hagen hat zwar erst einen Erfolg eingefahren und steht auf Platz 8, jedoch war ihr 3:0 über Aufsteiger ASV Grünwettersbach goldwert – es war der kleine Triumph, der den Postlern bisher verwehrt blieb. Trotzdem ist, vor allem wenn dem TTC am Freitagabend keine Sensation gegen Rekordmeister Borussia Düsseldorf gelungen ist, im Kampf um den Ligaverbleib im Oberhaus weiter alles offen.

Geballte Erfahrung trifft auf jugendlichen Elan

Grundvoraussetzung, dass es – aus Mühlhäuser Sicht – noch lange so bleibt, ist ein Heimsieg am Sonntag. „Wir wissen genau, was die Stunde geschlagen hat. So hat sich unsere Mannschaft beim 1:3 in Saarbrücken auch präsentiert. Trotz der Niederlage, die Spieler waren konzentriert und in guter Verfassung“, sagt Erik Schreyer, der Co-Trainer des Post SV.

Obwohl sich Hielscher und Co. zuletzt nicht wie ein Schlusslicht präsentiert haben, einen richtigen Vorteil gegen die ungestümen Hagener zu entdecken, ist nicht einfach. Vom Grundsatz ist es eine recht offene Partie – das jugendliche Fieber trifft auf geballte Erfahrung. Allen voran der als Supertalent geltende Anton Källberg aus Schweden ist ein Pfund, mit dem die Gäste wuchern können. Der Belgier Cedric Nuytinck und der Kroate Borna Kovac sind jedoch auch nicht zu unterschätzen.

Ein spezielles Spiel dürfte es für Mühlhausens bis dato so bärenstarke Nummer 1, Ovidiu Ionescu, werden. Bis letzten Juni trug der 26-jährige Rumäne noch das Trikot des TTC Hagen, machte dort die ersten Gehversuche in der 1. Liga. Ob ihn das beeinflussen wird, ist äußert fraglich, seine mentale Reife verblüfft in jeder Hinsicht. Selbst Rückschläge, zum Beispiel ein 1:11 gegen Saarbrückens Bojan Tokic, scheinen Ionescu nur noch mehr anzustacheln.

„Vor allem, wenn ich zu Hause die Fans im Rücken weiß, kann ich immer noch etwas zugeben“, sagt Ionescu. Ist seine Form am Sonntag wie bisher, könnte auch er einer der „Großen“ werden.

Die aktuelle Tabelle

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Mai 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
8910111213
  • 13.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
  • 18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
    18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
14
  • 14.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
151617181920
  • 20.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
21
  • 21.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
22232425262728
293031