Aktuelles

...und steht wieder auf

09.10.2015 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

Nach eingehender Videoanalyse von Jan-Ove Waldners Glanzsstunden und einer Mütze Schlaf ging es am Sonntagmorgen im Saaletal weiter.

Die notwendige Umstellung der Doppel entpuppte sich als goldrichtig. Reim/Stützer festigten ihren Anspruch als Spitzendoppel mit einem sicheren 3:1 gegen Torosjan/Lautsch und erzielten das oft so wichtige 1:0. Parallel dazu zeigte Ahn Hai Nuygen an der Seite von Andreas Wenzel, dass er auf höchstem Thüringenliga-Niveau mithalten kann, auch wenn es gegen das obere Paarkreuz der Jenaer Wolf/Schmidt diesmal noch nicht reichte (2:3). Den ersten Big Point erzielten Eckardt/Günzel, die Diederich/Grube in einer gutklassigen Partie bezwangen (3:1).

Andreas Wenzel hatte Jan Schmidt nach einem Satz Finetuning sicher im Griff (3:1), während Christian Reim auf einen starken René Wolf traf. Trotz guter Leistung zog er gegen Jena's Nummer 1 im Entscheidungssatz den Kürzeren. Im Anschluss baute die "Dritte Mitte" den Vorsprung weiter aus. Robert Eckardt hatte gegen Armen Torosjan die besseren Nerven (3:1) während Simon Stützer im Duell mit Markus Diederich keine Angst mehr vor seinem ehemaligen Angstgegner zu haben schien (3:0). Auch Ahn Hai Nuygen zeigte sich von seiner besten Seite und konnte gegen den Jenaer Neuzugang Alexander Grube auf ganzer Linie überzeugen (3:0). Gegen Nachwuchsspieler Lukas Lautsch konnte auch Michael Günzel seinen ersten Einzelsieg einfahren (3:0) und erhöhte souverän auf 7:2.


Andreas Wenzel musst gegen René Wolf nicht vollends an seine Leistungsgrenze gehen (3:0), sorgte aber für ein ansehnliches Match. Am Nebentisch brachte Christian Reim mit einem letztlich sicheren 3:1-Sieg gegen Schmidt den deutlichen Auswärtserfolg in der Universitätsstadt unter Dach und Fach.

Mit nunmehr 6:2 Punkten aus vier Spielen rangiert der Post SV zwischenzeitlich auf einem guten dritten Tabellenplatz, den es am 24.10. bei der traditionell schweren
Auswärtspartie in Zeulenroda zu festigen gilt.

SV Schott Jena III - Post SV Mühlhausen III 2:9

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« August 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
141516171819
  • 19.08.2017
  • 13:30 Uhr Post SV 5 - Salza - Herreden
    13:30 Uhr Post SV 5 - Salza - Herreden
20
  • 20.08.2017
  • 15:00 TTBL Post SV 1 - TTC Zugbrücke Grenzau
    15:00 TTBL Post SV 1 - TTC Zugbrücke Grenzau
21222324252627
28293031