Aktuelles

Pokal-Viertelfinale ausgelost

23.09.2015 | Von: Johannes Eickhoff, TTBL Sport GmbH
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Traumlos für den Außenseiter: Zweitligist Ober-Erlenbach trifft im Pokal- Viertelfinale auf Titelverteidiger Düsseldorf. Zu einem echten Spitzenspiel kommt es derweil in Fulda, wo zwischen dem 12. und 28. Oktober Grenzau zu Gast sein wird. Bergneustadt empfängt Aufsteiger Grünwettersbach, Tabellenführer Saarbrücken ist in Mühlhausen zu Gast.

Im Rahmen einer Pressekonferenz in der ratiopharm arena Ulm/Neu-Ulm, wo am 9. Januar 2016 auch das Liebherr Pokal-Finale stattfinden wird, sind am Dienstagmittag die Begegnungen des Viertelfinales ausgelost worden. Dabei ergab die Ziehung, in der den vier gesetzten Teams aus Düsseldorf, Fulda, Saarbrücken und Bergneustadt vom Ersten Bürgermeister der Stadt Ulm Gunter Czisch vier ungesetzte Mannschaften zugelost wurden, durchaus interessante Paarungen: Der einzige Zweitligist im Feld der Teilnehmer TTC Ober-Erlenbach 1987, der sich im Achtelfinale überraschend gegen den SV Werder Bremen durchsetzen konnte, trifft auf den Deutschen Rekordmeister und amtierenden Pokalsieger Borussia Düsseldorf. Borussia-Manager Andreas Preuß zeigte sich zufrieden: "Ober-Erlenbach ist natürlich ein gutes Los für uns, auch was die Rahmenbedingen vor Ort angeht. Der Zuschauerzuspruch in Ober-Erlenbach ist immer gut, sodass wir dort mit einem tollen Event rechnen dürfen.“ Eine weitere Ziehung zur Ermittlung des Heimrechts entfiel in diesem Fall, da der niederklassigere Verein das Viertelfinale automatisch in der eigenen Halle austragen darf.

In der zweiten Ziehung wurde dem Final-Teilnehmer der vergangenen Saison TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell der TTC Zugbrücke Grenzau zugelost. Heimrecht genießen im Viertelfinale die Osthessen. Grenzaus Vorsitzender Manfred Gstettner: „Würden wir zu Hause spielen, hätte ich gesagt, dass wir leicht favorisiert sind. So ist es genau anders herum, da wir in Fulda zuletzt fast immer verloren haben.“

Der aktuelle Tabellenführer 1. FC Saarbrücken TT reist auf der letzten Station auf dem Weg zum Final Four 2016 nach Thüringen. Gegner dort ist der Post SV Mühlhausen, der sich in der Runde zuvor gegen den TTC Frickenhausen durchsetzen konnte. Mühlhausens Vorsitzender Thomas Baier freute sich vor allem über das seinem Verein zugeloste Heimrecht: „Das ist für uns das Wichtigste. So haben wir durchaus Chancen, nach Ulm zu fahren.“

Der Aufsteiger ASV Grünwettersbach trifft im Viertelfinale auf den TTC Schwalbe Bergneustadt, sehr zum Leidwesen von ASV-Präsident Armin Freiburger nicht im Tischtenniszentrum des Karlsruher Stadtteils: „Bergneustadt ist sicher nicht unser Traumlos. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass es unserem Gegner genauso geht. Dass wir dazu auch noch auswärts antreten müssen, ist natürlich bitter.“

Im Vorfeld der Auslosung hatten die geladenen Podiumsgäste in einer Fragerunde das Liebherr Pokal- Finale am 9. Januar näher beleuchtet. So erläuterte beispielsweise Liebherr-Geschäftsführer Kristian Koch die Bedeutung der beiden TTBL-Top-Events und des Tischtennis-Sports für sein Unternehmen, das nun bereits zum sechsten Mal Titelsponsor des Pokal-Finales ist. Thomas Walter, Geschäftsführer des Tischtennisverbands Württemberg-Hohenzollern (TTVWH), zeigte sich erfreut darüber, mit dem Liebherr Pokal-Finale im Januar wieder ein Tischtennis-Großereignis im Verbandsgebiet zu haben. Bürgermeister Gunter Czisch betonte vor allem die Realisierung gemeinsamer sozialer Projekte der Städte Ulm/Neu- Ulm und der TTBL, die beispielsweise jugendlichen Flüchtlingen und Kindern aus schwierigen Lebensverhältnissen den Besuch des Liebherr Pokal-Finales ermöglichen.

Ein Fazit zog nach dem Ende der Pressekonferenz der Geschäftsführer der Tischtennis Bundesliga (TTBL) Nico Stehle: „Ich denke, wir dürfen uns im Viertelfinale auf vier interessante Begegnungen freuen, das Highlight ist dabei sicherlich das Duell Fulda gegen Grenzau. Das Final-Four-Turnier am 9. Januar bietet den Zuschauern dann kompakt an einem Tag Weltklasse-Tischtennis. Die ratiopharm arena Ulm/Neu- Ulm ist dafür die ideale Kulisse.“

Die Viertelfinal-Spiele finden zwischen dem 12. und 28. Oktober 2015 statt. Die teilnehmenden Mannschaften müssen sich gemeinsam mit ihrem Gegner auf einen Termin innerhalb dieses Zeitraums einigen.

Das Ergebnis der Auslosung im Überblick

TTC Ober-Erlenbach – Borussia Düsseldorf


TTC Schwalbe Bergneustadt – ASV Grünwettersbach


Post SV Mühlhausen – 1. FC Saarbrücken TT


TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell – TTC Zugbrücke Grenzau

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Oktober 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
  • 01.10.2017
  • TTBL: 15:00 Uhr Post 1 - TTF Liebherr Ochsenhausen
    TTBL: 15:00 Uhr Post 1 - TTF Liebherr Ochsenhausen
234567
  • 07.10.2017
  • 15:00 Uhr Tabarzer SV - Post SV 3
    15:00 Uhr Tabarzer SV - Post SV 3
8
  • 08.10.2017
  • 12:00 Uhr TTZ Sponeta 2 - Post SV 3
    12:00 Uhr TTZ Sponeta 2 - Post SV 3
91011121314
  • 14.10.2017
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - TV Leiselheim
    17:30 Uhr Post SV 2 - TV Leiselheim
  • 15:00 Uhr VFL Ellrich - Post SV 4
    15:00 Uhr VFL Ellrich - Post SV 4
  • 09:30 Uhr Post Jugend 1 - TTZ Sponeta 1
    09:30 Uhr Post Jugend 1 - TTZ Sponeta 1
15
  • 15.10.2017
  • TTBL: 15:00 Uhr Borussia Düsseldorf - Post SV 1
    TTBL: 15:00 Uhr Borussia Düsseldorf - Post SV 1
1617
  • 17.10.2017
  • 19:30 Uhr Post SV 8 - VFL Hüpstedt 2
    19:30 Uhr Post SV 8 - VFL Hüpstedt 2
18
  • 18.10.2017
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - SV Altengottern
    19:30 Uhr Post SV 7 - SV Altengottern
19
  • 19.10.2017
  • 19:30 Uhr Post SV 5 - VSG Oberdorla
    19:30 Uhr Post SV 5 - VSG Oberdorla
20
  • 20.10.2017
  • 19:00 Uhr Blau-Weiß Tüngeda - Post SV 6
    19:00 Uhr Blau-Weiß Tüngeda - Post SV 6
21
  • 21.10.2017
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - Bayern München
    17:30 Uhr Post SV 2 - Bayern München
  • 09:30 Uhr Post Jugend 2 - TTC Weimar
    09:30 Uhr Post Jugend 2 - TTC Weimar
  • 09:30 Uhr Post Jugend 1 - Lok Erfurt
    09:30 Uhr Post Jugend 1 - Lok Erfurt
22
  • 22.10.2017
  • 14:00 Uhr Post SV 3 - TTV Bleicherode
    14:00 Uhr Post SV 3 - TTV Bleicherode
232425
  • 25.10.2017
  • 19:00 Uhr Post SV 6 - TWB Bad Langensalza
    19:00 Uhr Post SV 6 - TWB Bad Langensalza
26
  • 26.10.2017
  • 19:30 Uhr Post 5 - Blau-Weiß MHL 1
    19:30 Uhr Post 5 - Blau-Weiß MHL 1
  • 19:30 Uhr DJK Struth - Post SV 7
    19:30 Uhr DJK Struth - Post SV 7
  • 19:00 Uhr Post 8 - DJK Struth 3
    19:00 Uhr Post 8 - DJK Struth 3
2728
  • 28.10.2017
  • 18:00 Uhr ASV Grünwettersbach 2 - Post SV 2
    18:00 Uhr ASV Grünwettersbach 2 - Post SV 2
29
  • 29.10.2017
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTCRhönSprudel Fulda Maberzell
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - TTCRhönSprudel Fulda Maberzell
  • 14:00 Uhr TTC Weinheim - Post SV 2
    14:00 Uhr TTC Weinheim - Post SV 2
3031