Aktuelles

Postler überzeugend weiter

10.09.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Mühlhäuser gewinnen 3:0 bei Zweitligist Frickenhausen und buchen Viertelfinale um den deutschen Tischtennis-Pokal

Frickenhausen. „Ein souveräner und sehr konzentrierter Auftritt von uns gegen einen guten Zweitligisten“, resümierte ein zufriedener Erik Schreyer. Der Co-Trainer des Post SV erlebte im Achtelfinale des deutschen Tischtennis-Pokals beim Zweitligisten TTC Frickenhausen einen relativ entspannten Abend auf der Bank der favorisierten Mühlhäuser.

Klar und deutlich mit 3:0 siegte der Erstligist aus Thüringen in der früheren nationalen Tischtennis-Hochburg, gönnte dem einstigen deutschen Mannschaftsmeister nicht einen einzigen Satz und buchte das Viertelfinale.

Im ersten Spiel des Mittwochabends testete Mühlhausens Neuzugang Ovidiu Ionescu die unbestrittenen Fähigkeiten des jungen Kroaten Filip Zeljko. Und dieser zeigte sich im ersten Satz durchaus gewillt, hart für eine Überraschung zu kämpfen. 10:8 führte der Frickenhäuser, doch Ionescu hatte seine Nerven im Griff, wehrte die Satzbälle ab und holte sich den ersten Durchgang. Damit war der Knoten geplatzt, der Rumäne holte seinen ersten Pflichtspielpunkt im Post-Trikot (3:0).

Dann folgte der ersehnte Auftritt von Lars Hielscher. Hatte er mit seinem Achtelfinaleinzug bei den „Czech Open“ in Olmütz sowie seinem 44-Plätze-Satz in der Weltrangliste zuletzt für reichlich gute Schlagzeilen gesorgt, unterstrich Hielscher auch in Frickenhausen seine Galaform. In routinierter Manier setzte er sich 3:0 gegen den Japaner Tadakatsu Ikeda durch und sorgte vor der Pause für die Vorentscheidung.

Bohumil Vozicky hatte lediglich noch den Sack zuzubinden. Dem Ungarn Marton Szita ließ der erfahrene Tscheche in Diensten der Mühlhäuser von Beginn an kaum eine Chance (3:0).

„Wir freuen uns über den Einzug ins Viertelfinale und hoffen auf ein zusätzliches Heimspiel“, sagte Erik Schreyer. Da die Postler als Erste ihre Pokal-Aufgabe gemeistert haben, können sie geduldig abwarten, wer der nächste Gegner sein wird. Schon unter den besten Acht sind Titelverteidiger Düsseldorf sowie der TTC Fulda-Maberzell. Die Auslosung erfolgt am 22. September in Ulm, wo auch am 9. Januar das „Final Four“ mit den besten vier Pokal-Mannschaften steigen wird.

Für den Post SV ist das reine Zukunftsmusik: „Die volle Konzentration ruht auf dem Spiel am Sonntag in Grünwettersbach. Es geht um wichtige Punkte für den Klassenerhalt“, sagte Schreyer.

TTC matec Frickenhausen - Post SV Mühlhausen 0:3

Deutsche Pokalmeisterschaft 2015/16 - Achtelfinale - Spielplan

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Mai 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
8910111213
  • 13.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
  • 18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
    18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
14
  • 14.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
151617181920
  • 20.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
21
  • 21.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
22232425262728
293031