Aktuelles

Alexander Schieke bittet ins Training

05.08.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren

Tischtennis-Erstligist Post Mühlhausen steigt am Montag am Kristanplatz in die heiße Phase der Saison-Vorbereitung ein

Mühlhausen. Am 22. August startet Post Mühlhausen in die neue Spielzeit in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL). Die Vorfreude ist entsprechend groß, doch die Aufgabe zum Auftakt der dritten Serie im deutschen Oberhaus hätte für die Post-Mannschaft leichter ausfallen können. Die Mühlhäuser werden bei Borussia Düsseldorf zu Gast sein und gegen den amtierenden deutschen Meister und Pokalsieger das Eröffnungsspiel bestreiten (19.30 Uhr).

Aus diesem Anlass bittet Chef-Trainer Alexander Schieke sein komplettes Team am Montag zu einem intensiven Lehrgang an den Kristanplatz nach Mühlhausen. „Aufgrund des frühen Starts haben wir darauf verzichtet, für das Trainingslager auf Reisen zu gehen. Außerdem sollen sich unsere Spieler wieder an die Bedingungen in unserer Halle gewöhnen“, so Schieke. Im letzten Jahr bereiteten man sich in Lettland vor.

„In den vergangenen vier Wochen wurden die konditionellen Grundlagen geschaffen, in Mühlhausen geht es nun um die Feinabstimmungen. Wir werden viel wettkampforientiert trainieren“, sagt Schieke, der mindestens zwei Einheiten pro Tag plant.

Außerdem soll das Team noch enger zusammenrücken; der Integrationsprozess von Zugang Ovidiu Ionescu, er kam von Ligakonkurrent TTC Hagen, soll endgültig abgeschlossen werden.

Denn die Zeit ist einmal mehr der alles entscheidende Faktor. „Der zeitige Saisonstart und der extrem enge Terminplan für den Rest des Jahres setzen eine starke Frühform voraus. Einen Fehlstart kann man sich nicht leisten, will man nicht in einen Negativstrudel geraten“, erklärt Schieke. Dem internationalen Terminkalender geschuldet, haben die Postler vom 22. August bis zum 20. Dezember elf der 18 Ligaspiele zu bewältigen – die Rückrunde startet schon am Nikolaustag mit dem Heimduell gegen Borussia Düsseldorf. Hinzu kommt noch mindestens eine Partie im nationalen Pokal. „Das heißt für uns, von Anfang an topfit zu sein. Vor allem, weil wir am 13. September bereits bei Aufsteiger Grünwettersbach gefordert sind und dort unbedingt Zählbares holen wollen“, gibt Schieke als Marschroute seiner Mannschaft vor.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Juli 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31