Aktuelles

Pflicht im Intercup vor Kür im Tischtennis-Oberhaus

27.03.2015 | Von: Thomas Stecher (Quelle: Thüringer Allgemeine)
Kategorie: 1. Mannschaft Herren, Turniere

Erstligist Post SV Mühlhausen erwartet am Samstag Hostinne im Europapokal. Am Sonntag ist Grenzau zu Gast

Mühlhausen. Die Saison für den Post Mühlhausen neigt sich langsam, aber sicher ihrem Ende zu. Doch hält das Wochenende für den Tischtennis-Erstligisten und seine folgenden Teams noch einmal ein Mammutprogramm parat.

Der morgige Samstag steht im Zeichen des Achtelfinales um den TT-Intercup. Die erste Vertretung von Tatran Hostinne – aktuell in der 3. Liga Tschechiens Zweiter – ist ab 16 Uhr zu Gast am Mühlhäuser Kristanplatz und will versuchen, den Titelträger der letzten drei Jahre aus dem laufenden Wettbewerb zu katapultieren.

Das wollen die Postler, gerade vor heimischen Fans, unbedingt verhindern. „Wir haben uns mit dem Team aus Hostinne befasst, uns gerade bei Bohumil Vozicky Informationen eingeholt. Ich sehe uns klar in der Favoritenrolle“, erklärt Mühlhausens Co-Trainer Erik Schreyer zuversichtlich.

Voraussichtlich in der Aufstellung mit Lars Hielscher, Michal Bardon sowie Bohumil Vozicky haben die Gastgeber den Einzug ins Viertelfinale im Visier. Schließlich sind die avisierten Ziele der Einzug in das „Final 4“, das Mitte Juni in der Nähe von Venedig stattfindet, und der vierte Titel.

Ausgelegt ist der Pokal-Modus auf vier Gewinnpunkte; es werden zunächst drei Einzel und ein Doppel gespielt. Sollte keine Entscheidung gefallen sein, würden noch maximal drei Einzel folgen.

Bereits am Samstagvormittag, 10 Uhr, steht ein Freundschaftsspiel zwischen den beiden zweiten Mannschaften der Kontrahenten auf dem Plan. Die Gäste aus Tschechien, die im vergangenen Jahr mit viel Gastfreundlichkeit Ausrichter des Finalturniers waren, haben sich mit einer 30-köpfigen Delegation angekündigt.

„Rote Laterne“ soll nach Hagen geschickt werden

Obwohl am Samstagabend das Frühlingsfest des Post SV steigt, heißt es für den überwiegenden Teil der Aktiven, zeitig die Nachtruhe anzutreten. Die erste Mannschaft erwartet am Sonntag, ab 15 Uhr, den TTC Grenzau zum Rundenschluss in der Tischtennis-Bundesliga (TTBL) und will unter allen Umständen versuchen, die „Rote Laterne“ noch an den TTC Hagen abzugeben. Dazu ist gegen den Tabellenzweiten aber ein Husarenstreich nötig.

Ein Sonntag mit vollem Reiseprogramm erwartet die Zweite und Dritte der Postler. Die Reserve ist in der 3. Bundesliga bei Bayern München gefordert (14 Uhr). Post III tritt um 11 Uhr in Schwarzenberg an und wird versuchen, den letzten Schritt in Richtung sportlicher Klassenerhalt zu gehen – dafür ist ein Sieg beim Schlusslicht allerdings Pflicht.

In Leinefelde kommt es Sonntag, ab 9.30 Uhr, zum Finale um den Bezirkspokal. Dort kämpft neben Post IV auch Schlotheims Zweite um den Tageserfolg.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Mai 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
8910111213
  • 13.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler C
  • 18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
    18:00 Uhr Intercup SC Buschhausen - Post SV
14
  • 14.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler A
151617181920
  • 20.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Schüler B
21
  • 21.05.2017
  • 09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
    09:00 Uhr Bezirksrangliste Jugend
22232425262728
293031