Aktuelles

Mit leeren Händen

03.03.2015 | Von: Robert Eckardt
Kategorie: 3. Mannschaft Herren

In der Oberliga Mitte rutscht der Post SV nach drei Niederlagen binnen zweier Tage wieder in die Gefahrenzone.

TSV Elektronik Gornsdorf - Post III 9:3

Im ersten Spiel des Wochenendes musste sich der Post-Sechser beim stark aufspielenden Club aus dem Erzgebirge klar mit 9:3 geschlagen geben. Lediglich Andreas Wenzel konnte die volle Punktausbeute einfahren und gemeinsam mit Alexander Schieke das Doppel erfolgreich gestalten. Trotz gewohnt gutem Kampfgeist war in dieser Partie für die Postler nichts zu holen, was vor allem an insgesamt fünf verlorenen Fünfsatzspielen festzumachen ist.

 

Post III - SV Schott Jena III 5:9

Die herbe Niederlage des Vormittages musste auf der 2,5-stündigen Anreise zum Heimspiel schnell verdaut werden. Mit dem Team aus Jena wartete ein weiterer starker Gegner aus benachbarten Tabellenregionen.

Die ersten beiden Doppel brachten die erwartbare Punkteteilung. Anschließend ließen Stützer/Eckardt, erneut in einer Fünfsatzpartie, gegen Wolf/Schmidt die erste Chance auf einen Vorsprung liegen. Alexander Schieke hatte die Nummer 1 der Gäste, Jan Skvrna am Rande einer Niederlage, musste sich letztlich jedoch ebenso im Entscheidungssatz geschlagen geben.

Nach der ersten Einzelrunde stand ein 3:6 aus Sicht der Mühlhäuser zu Buche, da die Gäste vor allem in der unteren Mannschaftshälfte um Nuancen besser aufgestellt schienen. Die Postler gaben sich dennoch nicht verloren. Andreas Wenzel zeigte echte "Einser"-Qualitäten und rang Skvrna in dieser heiklen Situation mit 16:14 im Entscheidungssatz nieder. Alexander Schieke musste gegen Lankisch über eine bittere, weil sehr knappe Viersatzniederlage quittieren, 4:7.

Christian Reim ließ bei seinen Teamkameraden noch einmal Hoffnung aufkeimen. Nach verlorenem ersten Satz düpierte er Phillip Tresselt nach allen Regeln der Kunst. Da auch Simon Stützer gegen Falk Stuhlmacher souverän mit 2:0 in Front lag, nährte sich die Hoffnung, wie bereits zweimal gegen Biederitz einen hohen Rückstand drehen zu können. Doch Stuhlmacher fing sich noch und agierte mutiger und druckvoller. Stützer hielt nach Kräften dagegen, konnte jedoch die nächste knappe und unnötige Niederlage des Wochenendes nicht abwenden.

Abschließend musste Janto Gundlach die Überlegenheit von René Wolf anerkennen und somit stand ein 5:9 auf der Anzeigetafel und die Postler weiterhin mit leeren Händen da.

 

Post III - HTTC 09 Wernigerode 3:9

Mit dem HTTC Wernigerode wurde der Tabellenführer der Oberliga am Kristanplatz vorstellig. Trotz der vorangegangenen Niederlagen gegen Gornsdorf und Jena wollten sich die Postler in diesem Duell keineswegs verstecken. Eine kampfbetonte Umstellung der Doppel brachte zunächst eine 2:1 - Führung. Wobei sogar das dritte Doppel Gundlach/Eckardt der bisher ungeschlagenen Paarung Treulieb/Wagener nur um haaresbreite den Vortritt lassen musste.

Als auch Andreas Wenzel sein Spiel gegen Jiri javurek mit 10:12 im Entscheidungssatz verloren geben musste, stand es anstelle des durchaus möglichen 4:0 nur 2:2. Von da an spielten die Gäste ihre Stärke voll und ganz aus. Lediglich Janto Gundlach gelang gegen Ersatzmann Dirk Köhler noch etwas Ergebniskosmetik.

 

Im Kampf um den Klassenerhalt wäre der ein oder andere Punktgewinn aus diesen drei Spielen sehr hilfreich gewesen. Mit weiterhin drei Punkten Vorsprung auf den SV Dresden Mitte, der auf dem Relegationsplatz verweilt, und bei noch ausstehenden Duellen gegen alle Mannschaften auf den Abstiegsrängen hat der Post SV die Zügel jedoch weiterhin selbst in der Hand. 

 

Hier finden Sie die aktuelle Tabelle.

Jetzt bookmarken:del.icio.usgoogle.comLinkaARENAMister WongFacebook TeilenTwitter

Kommentare

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Verfassen Sie einen Kommentar

  • CAPTCHA Bild zum Spamschutz
    Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
  • * ... Pflichtfelder

Kalender

« Februar 2018 »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
  • 01.02.2018
  • 19:30 Uhr TSV Bad Tennstedt - Post SV 6
    19:30 Uhr TSV Bad Tennstedt - Post SV 6
23
  • 03.02.2018
  • Mitteldeutsche Meisterschaften Damen / Herren
    Mitteldeutsche Meisterschaften Damen / Herren
  • 18:00 Uhr Post SV Zeulenroda - Post SV 3
    18:00 Uhr Post SV Zeulenroda - Post SV 3
4
5678910
  • 10.02.2018
  • 13:30 Uhr Post SV 3 - TSV Zella-Mehlis
    13:30 Uhr Post SV 3 - TSV Zella-Mehlis
  • 13:30 Uhr Post SV 4 - TTV Klettenberg
    13:30 Uhr Post SV 4 - TTV Klettenberg
11
  • 11.02.2018
  • TTBL 15:00 Uhr TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr TTC RhönSprudel Fulda-Maberzell - Post SV 1
1213
  • 13.02.2018
  • 19:00 Uhr VFL Hüpstedt 2 - Post SV 8
    19:00 Uhr VFL Hüpstedt 2 - Post SV 8
14
  • 14.02.2018
  • 19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß Tüngeda
    19:00 Uhr Post SV 6 - Blau-Weiß Tüngeda
1516
  • 16.02.2018
  • 19:30 Uhr VSG Oberdorla - Post SV 5
    19:30 Uhr VSG Oberdorla - Post SV 5
  • 19:30 Uhr SV Altengottern - Post SV 7
    19:30 Uhr SV Altengottern - Post SV 7
17
  • 17.02.2018
  • 13:30 Uhr Post SV 4 - Gothaer SV 3
    13:30 Uhr Post SV 4 - Gothaer SV 3
  • 09:30 Uhr Post Jugend 2 - Lok Erfurt
    09:30 Uhr Post Jugend 2 - Lok Erfurt
18
  • 18.02.2018
  • TTBL 15:00 Uhr SV Werder Bremen - Post SV 1
    TTBL 15:00 Uhr SV Werder Bremen - Post SV 1
1920
  • 20.02.2018
  • 19:30 Uhr DJK Struth 3 - Post SV 8
    19:30 Uhr DJK Struth 3 - Post SV 8
21
  • 21.02.2018
  • 19:30 Uhr Post SV 7 - DJK Struth 1
    19:30 Uhr Post SV 7 - DJK Struth 1
22
  • 22.02.2018
  • 19:30 Uhr TWB Bad LSZ - Post SV 6
    19:30 Uhr TWB Bad LSZ - Post SV 6
23
  • 23.02.2018
  • 19:30 Uhr Blau-Weiß MHL 1 - Post SV 5
    19:30 Uhr Blau-Weiß MHL 1 - Post SV 5
24
  • 24.02.2018
  • 10:00 Uhr Lok Erfurt - Post Jugend 1
    10:00 Uhr Lok Erfurt - Post Jugend 1
  • 10:00 Uhr TTC Weimar - Post Jugend 2
    10:00 Uhr TTC Weimar - Post Jugend 2
  • 17:30 Uhr Post SV 2 - SV Schott Jena 1
    17:30 Uhr Post SV 2 - SV Schott Jena 1
25
  • 25.02.2018
  • TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - 1.FC Saarbrücken TT
    TTBL 15:00 Uhr Post SV 1 - 1.FC Saarbrücken TT
262728